ide-extra, Band 4 │ 1996

Lesarten

Literaturunterricht im interdisziplinären Vergleich

Herausgegeben von: Werner Delanoy, Helga Rabenstein, Werner Wintersteiner

“Wer sich als Leser/in auf dieses Buch einläßt, wer beginnt, literaturdidaktisch neue Wege zu erproben und deren Möglichkeiten zu begreifen, der legt dieses Buch nach der Lektüre unweigerlich mit vielen offenen Fragen zum eigenen Literaturverstehen aus der Hand. Und das ist gut so!” (Tausend und ein Buch)

“Insgesamt erhält der Leser durch den Band interessante Einblicke in die Forschungsarbeit österreichischer Wissenschaftler … Für praktizierende Deutschlehrer werden darüber hinaus vor allem die Fallstudien von Interesse sein.” (Deutschunterricht)

“Die Auseinandersetzung mit aktuellen Problemen des fremd- und muttersprachlichen Literaturunterrichts kann so von unterschiedlichen Positionen aus geführt werden. Die Vielfältigkeit zeigt sich nicht zuletzt im Zugang zum Thema. Jedoch in fast allen Wortmeldungen werden praktische Beispiele zum Ausgangspunkt theoretischer Überlegungen. Gerade diese Schnittstellen zwischen Theorie und Praxis machen (…) diese Publikation besonders lesenswert.” (Info DaF)

Downloads

  • Inhaltsverzeichnis

  • Editorial