Heft 1-2006

Kultur des Lesens

Herausgegeben von: Ulrike Tanzer & Werner Wintersteiner

GermanistInnen, DeutschlehrerInnen, DeutschdidaktikerInnen, LiteraturkritikerInnen, BibliothekarInnen und ErwachsenenbildnerInnen schreiben über die Kultur des Lesens und über die Methoden der Leseförderung. Um eine dauerhafte Leselust und Lesehaltung aufzubauen und um allen Funktionen des Lesens Rechnung zu tragen, einschließlich des kritischen Lesens, müssen wir uns auch den Schwierigkeiten des Lesens stellen und die Ansprüche an die Lernenden schrittweise steigern …

Heft 2-2006

Fernsehen

Herausgegeben von:   Eva Maria Rastner

Im Jahre 2005 wurde das Fernsehen 50 Jahre alt. Ein guter Anlass für eine Annäherung an das Phänomen “Fernsehen” aus deutschdidaktischer und mediendidaktischer Perspektive. Es ist das Medium, das wie kein anderes den Tagesablauf der Familien strukturiert, in Schule und Arbeitsplatz für Gesprächsstoff sorgt und somit ein “telekommunikatives Band” (Sloterdijk) um die gesamte Gesellschaft legt …

Heft 3-2006

Aufwachsen in Europa

Herausgegeben von:  Ursula Esterl & Gabriele Fenkart

Die Lebensbedingungen der Jugend auf unserem Kontinent sind, trotz des europäischen Integrationsprozesses, noch immer sehr unterschiedlich. Eines aber ist ihnen gemeinsam – der rasche Wandel. Die Jugendliteratur spiegelt diese Entwicklungen in höchst individueller und subjektiver Form wider. Anhand von jugendliterarischen Texten aus vielen Ländern Europas werden Sozialisationsbedingungen in einzelnen Regionen des Kontinents transparent gemacht …

Heft 4-2006

Leistungsbeurteilung

Herausgeberin Edith Zeitlinger

Leistungsbeurteilung ist ein “Dauerbrenner”, ein heikles Thema, ein “ungeliebtes Kind” für die meisten Lehrkräfte. Aber die Beurteilung und Bewertung von Leistung ist eine Grundaufgabe der Schule, in der ihre beiden Funktionen der Förderung und der Selektion auf komplizierte Weise mit einander vermischt auftreten …