Heft 1-2017

“Menschen gehen.”
Flucht und Ankommen

Herausgegeben von: Werner Wintersteiner & Sabine Zelger

Flucht und Migration sind keineswegs neue Phänomene. Allerdings haben die massiven Fluchtbewegungen nach Europa im Jahr 2015 eine neue Situation geschaffen. Diese ide zeigt, auf welch vielgestaltige Weise die Herausforderungen in Klasse, Schule und Bildungsinstitutionen angenommen wurden. Sie bietet Orientierungshilfen für Lehrkräfte und stellt Anregungen zur Verfügung, wie gute Konzepte in den veränderten Unterricht “übersetzt” werden können. Was brauchen Deutschlehrer/innen an Wissen im Umgang mit den gesellschaftlichen und schulischen Folgen von Migration und Flucht? …

Heft 2-2017

Die Donau – Länder am Strome

Herausgegeben von: Helen Bito & Elisabeth Schabus-Kant

Mit der Donau wird hier ein großes Kulturthema aufgegriffen.
Die Donau als zentraler europäischer Strom, der – von West nach Ost fließend – zehn Donauländer verbindet, ist Thema und Ideengeberin dieses Heftes. Geographische Fakten, der Mythos Donauraum, Literatur und Film gehören ebenso zum Inhalt wie Sprachbetrachtung und demokratiepolitische Aspekte. Dieses ide -Heft verbindet den Deutschunterricht mit Geographie und Wirtschaftskunde oder Geschichte und Politische Bildung. In Unterrichtprojekten aus unterschiedlichen Schultypen und Lernsituationen, von Primarstufe bis Sekundarstufe II, werden Fächer verbunden und Landesgrenzen überschritten …

Heft 3-2017

Kultur des Performativen

Herausgegeben von: Andreas Hudelist & Stefan Krammer

Der ide-Band setzt sich mit dem Begriff des Performativen auseinander und nimmt dabei unterschiedliche Kulturen des Aus- und Aufführens im Kontext des Unterrichtens in den Blick. Von besonderer Bedeutung sind dabei sprach- und kulturphilosophische Überlegungen zu Sprechakten und körperlichen Handlungen, diskursanalytische Fragen zu Körper, Ritual und Macht, theaterwissenschaftliche Performance- und Aufführungstheorien und – nicht zuletzt – literaturwissenschaftliche Ansätze, welche sich auf das materiale Verkörpern von Botschaften im Akt des Schreibens oder auf die Konstitution von Imagination(en) im Akt des Lesens beziehen …

Heft 4-2017

Lernen und Lehren im Deutschunterricht

Herausgegeben von: Gerda Kysela-Schiemer & Elfriede Witschel

Seit der kommunikativen Wende wird im Deutschunterricht der Paradigmenwechsel von der Instruktion hin zu Konstruktion und Ko-Konstruktion und damit zur aktiven Beteiligung der Schüer/innen sichtbar. Dabei kommt den Aufgabenstellungen, die die Schüler/innen bearbeiten sollen, sowie der Lernumgebung, in der sie arbeiten, große Bedeutung zu …